Herzlich Willkommen

Wie sind die Geschichten von Verena unterwegs entstanden? Darüber könnt ihr auf dieser Seite lesen. Zur Information: In den nächsten Wochen werde ich alte Geschichten raufladen, was den Blog immer wieder verändern wird. Auch wird anfangs die chronologische Reihenfolge nicht mehr stimmen. Diese Willkommensseite jedoch wird bleiben.

300 km Jurahöhenweg 941

300 km Jurahöhenweg von Zürich nach Genf mit Lola und Rucksack 2010

Alles begann an einem ersten Advent. Schlaflos öffnete ich das Fenster und schaute in den schneebedeckten Garten. Was ich da in jener klaren Dezembernacht beobachtete, war der Ursprung dieses Blogs.

Der Vollmond schien hell und beleuchtete eine unwirkliche Szene im frisch verschneiten Rosengarten. Drei Füchse rannten herum, spielten unbeschwert und fühlten sich frei von jeder menschlichen Beobachtung. Gebannt und verzaubert, freute ich mich über dieses Schauspiel, denn es war ein Geschenk an diesem ersten Advent.

Foto 5

Unterwegs in Europa…

In jener Nacht schrieb ich meine erste Geschichte. Ich hatte damals ein Restaurant und pflegte einen regen Emailkontakt zu meinen Gästen. Dass ich jedoch ein persönliches Erlebnis um fünf Uhr morgens an die mehr als tausend Adressen verschicken würde, war neu und spontan. Es sollte ein spezielles Sonntags-Geschenk sein. Was danach passierte, inspirierte mich zu vielen weiteren Geschichten, die ich in den kommenden fünfzehn Jahren verfasste und verschickte. Innert ein paar Stunden trafen über fünfzig Antworten mit Dankesworten, freudigen Grüssen und eigenen Fuchserlebnissen ein. Überraschend war zu erfahren, dass viele andere Menschen ebenfalls die gleichen Morgenstunden benutzten, um aus dem Fenster und in den Computer zu schauen.

Ich schreibe Geschichten und Texte, über Erlebnisse, die mich bewegen. Es sind die kleinen und grossen Abenteuer und Beobachtungen aus dem privaten Umfeld, von Reisen oder aus dem Geschäftsleben, die mich zum Nachdenken und Schreiben anregen. Ich bin Gastro-Unternehmerin, arbeite gerne, habe eine wunderbare Familie mit Kindern und Enkeln, einen Hund und habe begonnen mein Leben freier zu Planen. Noch immer ist mein Arbeitspensum voll, aber nicht übervoll. In meinen gesammelten Ferien will ich unterwegs sein.

Unterwegs sein, ist eines davon. Nachdem ich 2012 das eine Restaurant verpachtet hatte, war ich fünf Monate lang mit Hund und Auto in Europa unterwegs. Die Berichte werde ich später unter aufschalten. Vor fünf Jahren war ich mit Hund und Rucksack von Zürich nach Genf zu Fuss unterwegs. Projekte für den Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit.

In diesem Blog werde ich über meine Projekte erzählen, für die ich mich immer wieder begeistere.

Foto-7

…mit Lola und Auto 2012

IMG_4401

und jetzt in Australien Winter 2013/14

3 Gedanken zu “Herzlich Willkommen

    • Ja das Fernweh kenn ich auch. Seit ich so schön wohne und fünf Enkel habe, ist es weniger schlimm. Ich sag immer, dass ich Schaffhausen so liebe, weil ich auch immer wieder weg kann. Nicht jeder braucht beides. Ich aber schon.

      Wo hat dich dein Fernweh schon hingeführt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.